LOADING

Stalag 326 (VI K) Senne

Gedenkstätte in Schloß Holte-Stukenbrock

Auf einen Blick

Das Wichtigste in Kürze

Aktuelles
Veranstaltungen
Situation neue Gedenkstätte
Bildungsangebot

30 Jahre Förderverein
Gedenkstätte Stalag 326 (VI K) Senne e. V.

Der Förderverein Gedenkstätte (ehemals Dokumentationsstätte) Stalag 326 (VI K) Senne e. V. besteht seit 30 Jahren. Er wurde am 9. Juni 1993 gegründet. Ein Jubiläum im Jahr 2023, das durch eine besondere Vortragsreihe gewürdigt sowie in einem kleinen Rahmen mit seinen Mitgliedern, Unterstützer:innen, Kooperationspartner:innen und Freund:innen gefeiert wird. Ende 2022 stand fest, aus diesem Anlass eine „Festschrift“ herauszubringen.

Wir danken allen, die zum Gelingen dieser „Festschrift“ beigetragen haben. Allen Leser:innen wünschen wir viel Spaß bei der Lektüre, neue Erkenntnisse und angeregte Diskussionen.

Eine neue Gedenkstätte entsteht – oder doch nicht?

Der Förderverein Gedenkstätte Stalag 326 (VI K) Senne e.V. betreibt seit 1996 die Gedenkstätte Stalag 326 (VI K) Senne. Wir verstehen uns als zivilgesellschaftlicher Akteur zur Förderung einer regionalen Erinnerungskultur. Im Vordergrund stehen die historisch-politische Bildungsarbeit mit Angeboten zur Demokratie- und Menschenrechtsbildung und das Gedenken an die Kriegsgefangenen und deren Schicksalsklärung. Diese Erinnerungskultur der Gedenkstätte Stalag 326 beruht in entscheidendem Maße auf ehrenamtlicher Arbeit.

Die nach langjähriger Planung erhoffte Neugestaltung der Gedenkstätte Stalag 326 in der Trägerschaft einer Stiftung ist infrage gestellt worden.

Sonderausstellung zum Ausleihen

Eine Sonderausstellung der Gedenkstätte Stalag 326 thematisiert die Gründung des Sozialwerks Stukenbrock. Sie gibt Einblick in die Entstehung des Lagers und dokumentiert mit zahlreichen Fotos die Zeit des Aufbaus und den Lebensalltag der Menschen.

Öffnungszeiten

Die Gedenkstätte ist geöffnet:
Mittwoch von 10 bis 14 Uhr
Donnerstag von 10 bis 14 Uhr
Ausgenommen sind gesetzliche Feiertage.

Jede Woche Donnerstag findet eine Öffentliche Führung von 14:00 – 16:00 Uhr statt.
Jeden letzten Sonntag im Monat findet eine Öffentliche Führung von 15:00 – 17:00 Uhr statt.
Auch hier sind gesetzliche Feiertage ausgenommen.
Für die Öffentlichen Führungen ist eine Anmeldung erforderlich.

Barrierefreiheit
  • Rollstuhlgerechte WC-Einrichtung
  • Ebenerdiger Eingang zum Ausstellungsgebäude
Spendenkonto

Förderverein Gedenkstätte Stalag 326 (VI K) Senne e.V.

Kreissparkasse Wiedenbrück
IBAN: DE82 4785 3520 0025 0228 80
BIC: WELADED1WDB
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Werden Sie Mitglied im Förderverein

Sie möchten sich persönlich engagieren? Wir freuen uns über jedes neue Mitglied im Forderverein der Gedenkstätte. Laden Sie gleich hier den Antrag herunter:

Newsletter

Bleiben Sie informiert!
Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir informieren Sie gerne über anstehende Veranstaltungen.

Vom 22. Dezember bis zum 8. Januar 2024 haben wir Betriebsferien.

Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit und kommen Sie gut ins neue Jahr.

Bildungspartner LWL
Bildungspartner Volksbund
Bildungspartner JVA Staumühle
Bildungspartner Haus Neuland
NRW Stiftung
Die Gedenkstätte

Leistungen und Informationen

Der Förderverein Gedenkstätte Stalag 326 (VI K) Senne e.V. hat 2019 sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Seit 1996 gibt es die Gedenkstätte auf dem ehemaligen Gelände des Kriegsgefangenenlagers Stalag 326 (VI K) Senne.

Dank der vielen ehrenamtlichen und hauptamtlichen MitarbeiterInnen, konnten wir die Geschichte des Stalags nach und nach aufarbeiten und der Öffentlichkeit zugänglich machen. Als weitere wichtige Aufgabe des Vereins tragen wir dazu bei, Schicksale von Kriegsgefangenen zu klären und deren Angehörige bei ihren Besuchen zu begleiten.

Es gelang uns darüber hinaus, unser vielseitiges Bildungsangebot stetig zu erweitern.
Bis heute haben mehr als 50.000 Menschen die Gedenkstätte besucht und unsere Angebote genutzt. Hervorzuheben ist, dass immer mehr Schulen unsere pädagogischen Programme wahrnehmen. Dadurch wächst auch bei Jugendlichen das Interesse an der Geschichte des Stalag 326.

Historisch-Politischer Bildungsort

Bei einem Besuch der Gedenkstätte zeigen wir Ihnen gerne unverbindlich die Möglichkeiten des pädagogischen Programms. Sie lernen den Ort kennen, sehen die historischen Gebäude, besuchen den Ehrenfriedhof sowjetischer Kriegsgefangener sowie die umfassende Ausstellung der Gedenkstätte.

Buchbare Führungen und Studientage

Unser allgemeines Bildungsangebot gilt für Schulklassen aller Schulformen und für Jugend- und Erwachsenengruppen. Bei einem vorherigen Beratungsgespräch können unsere pädagogischen Fachkräfte das Angebot nach Ihren Wünschen anpassen.

Bitte sprechen Sie rechtzeitig mit uns den Termin Ihres Besuches ab:
Telefon: +49 5257 3033
Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie Ihre Anfrage auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen. Wir melden uns schnellstmöglich zurück!
oder per Mail buchung@stalag326.de
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer in der Anfrage an!

Suche nach Vermissten Angehörigen

Gerne sind wir Ihnen behilflich bei der Suche nach im Krieg verschwundenen Angehörigen.

Bitte kontaktieren Sie dazu unser Team per e-Mail: search@stalag326.de

Archiv und Sammlung

Die archivalische Sammlung der Gedenkstätte Stalag 326 (VI K) Senne steht Angehörigen wissenschaftlicher und kultureller Einrichtungen, öffentlichen Stellen und natürlichen und juristischen Personen zur Verfügung.

Sie befindet sich in der Gedenkstätte Stalag 326 (VI K) Senne und ist nach vorheriger Terminvereinbarung zugänglich.

Bitte vereinbaren Sie Ihren Besuch per e-Mail an: info@stalag326.de

Zugangsvoraussetzungen zum Gelände

Da sich die Gedenkstätte auf dem Gelände der Polizeischule befindet, müssen Sie einen gültigen Personalausweis mit sich führen. Innerhalb der Woche erhalten Sie an der Pforte der Polizeischule einen Besucher*innenausweis.

Das Fotografieren auf dem Gelände und in der Gedenkstätte ist nicht erlaubt. Es dürfen keine Hunde auf dem Gelände und in der Ausstellung mitgeführt werden.

Hilfsnetzwerk für Überlebende der NS-Verfolgung in der Ukraine

Durch den aktuellen Krieg in der Ukraine sind viele Menschen in große Not geraten. Unter den Leidtragenden sind auch die ­Überlebenden nationalsozialistischer Verfolgung. Sie ­brauchen jetzt mehr denn je unsere Hilfe, damit ­lebenswichtige ­Grundlagen wie Wärme, Nahrung und medizinische ­Versorgung sichergestellt, aber auch Wiederaufbauarbeiten unterstützt werden können.
Mit diesem Anliegen hat sich am 9. März 2022 ein ­Hilfsnetzwerk für Überlebende der NS-Verfolgung in der Ukraine auf ­Initiative des ­Vereins ­KONTAKTE-KOHTAKTbI gegründet. Es ­besteht aus rund 30 ­Initiativen, Stiftungen, Erinnerungs­orten und ­Gedenkstätten in Deutschland – wir sind eine davon.

Informationen in russischer Sprache

информа́ция

Уважаемые члены семей, родственники, друзья и люди, занимающиеся поиском захоронений военнопленных Второй мировой войны!

Сотрудники нашего архива проводят экскурсии по музею и кладбищу советских военнопленных.

Также наши сотрудники занимаются поиском захоронений военнопленных Второй мировой войны.

Мы будем рады Вам помочь!

Пожалуйста, пишите нам на следующий электронный адрес: search@stalag326.de

На запрос поиска захоронения военнопленного мы постараемся ответить в течении двух недель.

Führungen, Pädagogische Programme oder Suchanfragen

Ihre Kontaktmöglichkeiten

Veranstaltungen im Stalag 326 Veranstaltungen
für Poduimsgespräche, Lesungen etc.

veranstaltung@stalag326.de

Führungen
für Einzelpersonen & Gruppen

buchung@stalag326.de

Suchanfragen
für vermisste Angehörige

search@stalag326.de

Gedenkstätte
für allgemeine Anfragen

info@stalag326.de

Social Media

Unsere Aktivitäten auf Instagram & Facebook

Facebook

Gedenkstätte Stalag 326 VI K Senne

3 Wochen 3 tage vor

Gedenkstätte Stalag 326 VI K Senne

3 Wochen 4 tage vor

Das Besucher-Bergwerk und Museum Kleinenbremen hat eine Kooperation mit dem Betreuungsbüro der Bundeswehr Bückeburg gestartet. Die Leiterin des Betreuungsbüros, Jessica Gruhn, und Geschäftsführerin Dr. Tanja Hasselberg freuen sich nach der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages über die künftige Zusammenarbeit. Das Besucher-Bergwerk und Museum Kleinenbremen liefert als einzigartiger Bildungsort Einblicke in die regionale

Gedenkstätte Stalag 326 VI K Senne

3 Wochen 5 tage vor

Zur Fachtagung "Herkunft und Zukunft der Gedenkstätte Stalag 326" war ein breit gemischtes und vielfältiges Publikum zusammengekommen: Schüler:innen, Studierende, das Fachpublikum aus der Wissenschaft und dem Ehrenamt, die Engagierten vor Ort und die Vertreter:innen des Landschaftsverband Westfalen-Lippe - insgesamt gut 100 Personen. Für Christoph Herkströter vom LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte