LOADING

05.09.2019 | Vortrag | „Die Geschichte der Hitlerjugend. Eine Generation zwischen Idealismus und Verbrechen.“ (Norbert Ellermann)

by Oliver Nickel August 05, 2019

„Die Geschichte der Hitlerjugend. Eine Generation zwischen Idealismus und Verbrechen.“

Der mit zahlreichen Bildern versehene Vortrag über die Geschichte der Hitlerjugend zeigt den Weg einer kleinen Parteijugendorganisation zu einer Staatsjugend mit Zwangsmitgliedschaft auf. Anhand von zeitgenössischen Plakaten und Fotos wird die „Eroberung“ und Militarisierung der Kinder und Jugendlichen sowohl der Jungen als auch der Mädchen durch die nationalsozialistische Ideologie bis zum letztendlichen Opfern einer ganzen Generation in der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs geschildert.

Norbert Ellermann M.A., geb. 1968; Studium der Geschichte und Soziologie an den Universitäten Bielefeld und Münster mit Magisterabschluss; Angestellter in Teilzeit als Museumspädagoge beim Kreismuseum Wewelsburg; ansonsten freiberuflicher Historiker und Ausstellungsmacher; zahlreiche Sonderausstellungen und Veröffentlichungen zu historischen Themen; Autor des Buches: Vom „Eckpfeiler der Ostfront“ zum Friedenspark Rshew. Eine Würdigung der Geschichte und der Arbeit des Kuratoriums Rshew, Verl 2012.

 

Datum: 05.09.2019
Ort: Vortragsraum in der ehemaligen „Entlausung“ (Gedenkstätte Stalag 326).
Die Gedenkstätte befindet sich auf dem Gelände des LAFP-Bildungszentrum Erich Klausener.
Anschrift: Lippstädter Weg 26, 33758 Schloß Holte-Stukenbrock.
Treffpunkt und Einlass: 18.15 Uhr, an der Wache der LAFP-Bildungszentrum Erich Klausener
Beginn: 18.30 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Kosten: kostenfrei
Anmeldung:
TeilnehmerInnenzahl:

Tags:
Social Shares

Related Articles