LOADING

28.08.2019 | Abendlicher Rundgang | „Drei Friedhöfe, viele Geschichten!“ (Oliver Nickel)

by Oliver Nickel Juni 01, 2019

Abendlicher Rundgang „Drei Friedhöfe, viele Geschichten!“

In der Zeit von 1941 bis 1945 werden auf dem Ehrenfriedhof sowjetischer Kriegstoter bis zu 65.000 verstorbene Kriegsgefangene in 36 Massengräber bestattet. Der Friedhof für die italienischen Militärinternierten wird in den 50er Jahren aufgelöst, die sterblichen Überreste werden exhumiert und weitestgehend nach Hamburg Öjendorf umgebettet. Etwa zur selben Zeit wird das Denkmal für die sowjetischen Opfer (Gemeindefriedhof St. Achatius) abgerissen und die Gräber aufgelöst. Das Denkmal für die italienischen Opfer wird ebenfalls abgerissen und durch ein einfaches Kreuz ersetzt – heute gibt es nur wenige Spuren vom ehemaligen Friedhof für die italienischen Kriegstoten. In der Nachkriegszeit wird auf dem Gemeindefriedhof ein Denkmal für die Geflüchteten und Vertriebenen (Sozialwerk Stukenbrock) errichtet.

Gemeinsam mit Oliver Nickel geht es auch um „Spurensuche“! Wie immer, wird Oliver Nickel eine Vielzahl von historischen Foto´s, die bisher weitestgehend noch nicht veröffentlicht wurden, dabeihaben.

Der Rundgang beginnt am Ehrenfriedhof sowjetischer Kriegstoter und endet auf dem ehemaligen Italiener-Friedhof. Für diese Führung ist Oliver Nickel ins Archiv gegangen und hat eine Vielzahl von bisher unveröffentlichten Fotos und Skizzen herausgesucht.

Datum: 28.08.2019
Treffpunkt: 18 Uhr, Ehrenfriedhof sowjetischer Kriegstoter (Stukenbrock-Senne)
Dauer: ca. 1.5 Stunden
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: Bitte melden sich bis zum 27.08.2019 unter m.wibe@stalag326.de an
TeilnehmerInnenzahl: 20 Personen

Tags:
Social Shares

Related Articles